Frieda Gehbauer

Frieda Gehbauer wurde 1935 in Winterkasten im Odenwald geboren und ist dort auch aufgewachsen. Seit 1958 lebe sie mit ihrer Familie in Seeheim an der Bergstraße. Ihre Liebe zum Schreiben, besonders in Mundart, hat sich schon sehr früh entwickelt. Seit 2003 gehört sie der Stiftung Lesen an, und schreibt seitdem lebensnahe Gedichte und Geschichten in Hochdeutsch, meist aber in Mundart. So ist ein Kinderbuch, Erinnerungen an ihre Schulzeit, zwei Gedichtbände mit jeweils über 100 Gedichten, ein Büchlein über ihre ersten 15 Lebensjahre, im und nach dem Krieg, und einiges mehr entstanden. Von Frieda Gehbauer gibt es auch eine CD mit 22 Gedichten für Diejenigen, die sich mit Mundart-Lesen schwer tun.

 Zurück