Sou wohrs bei uns in Biewerah

Autor
Erscheinungsdatum 05.11.2021
Seitenzahl 128
Illustrationen 90 sw Bilder
Format 17 x 24 cm
Bindung Softcover
Erhältlich im Buchhandel 978-3-9820332-7-3
...oder direkt beim Verlag Jetzt bestellen - "Jetzt bestellen" (links) funktioniert leider nicht immer. Klicken Sie bitte den Bestell-Button unten an, oder schicken Sie uns eine Mail info@forstbergmedien.de 2,00 Euro Verpackung und Versand
Preis 12,50 Euro

Der Autor, Wolfgang Schmitt, erblickte 1948 in Groß-Bieberau das Licht der Welt. Er ist in Groß-Bieberau aufgewachsen, ging hier zur Schule und verbrachte hier auch seine Jugendzeit. In diesem Buch nimmt Wolfgang Schmitt die Leserinnen und Leser mit in diese Zeit. In seiner Muttersprache der „Bieweraher Mundart“ erzählt er, wie er diese Zeit erlebt hat. In heiteren, zum Teil auch besinnlichen Geschichten und Anekdoten, lässt er das dörfliche Leben in der kleinen Stadt Groß-Bieberau Revue passieren. Dabei ging es nicht immer lustig zu. Die Menschen hatten ihre Sorgen und Nöte, und konnten oft nur mit viel Mühe und Arbeit ihren Alltag bewältigen. Dabei halfen ihnen auch die Feste, die rund ums Jahr gefeiert wurden. Schmitt zeigt dabei aber auch historische Hintergründe auf, durch die man das heutige Groß-Bieberau besser verstehen kann. Immer wieder kommt zum Ausdruck, dass vieles früher, nicht besser, aber anders war, und dass vieles aus dieser Zeit verschwunden ist, einfach nicht mehr da ist. So wie die Mundart, in der Wolfgang Schmitt das Buch geschrieben hat, am Verschwinden ist. Damit die Bieweraher „Muttersprache“ nicht ganz vergessen wird, haben Wolfgang Schmitt und Herausgeber Georg Krell sich entschlossen, das Buch in der in Groß-Bieberau gesprochenen Mundart herauszugeben.

 Leseprobe  Bestellen  Zurück